dummy.gif
Aufzugsdisplay 4
Home
Produkte
Vorteile
Service
Über uns
Kontakt
Impressum

AGB

Unterfluraufzüge

Kleinaufzüge
Altbausanierung und Verschönerungen des Stadtbildes sind immer ein großes Thema, doch auch die schönsten Häuser eines sanierten Wohngebietes verlieren an Glanz, wenn von Montag bis Sonntag Mülleimer und Container, vielleicht sogar bis zum Bersten gefüllt, vor den Häusern stehen.
 
Unsere Elektro-ölhydraulische Unterfluraufzüge nach Maschinenrichtlinien 98/37/EG (und in Anlehnung an die nationale Vorschrift TRA 300) werden überall dort eingesetzt, wo bspw. aus Platzgründen an der oberen Haltestelle ein Schachtbau nicht vorhanden sein kann oder bauliche Vorschriften einen solchen Schacht verbieten. Die Tragkraft liegt je nach Ausführung bei 300 bis 2000 kg.
 
Bei Aufzügen dieser Bauart wird die Schacht- oder Deckenöffnung durch den Baldachindeckel automatisch geschlossen, sobald die Anlage im Kellergeschoss angekommen ist. Die Baldachinabdeckung kann in geschlossenem Zustand selbstverständlich begangen und/oder befahren werden.
 
Es ist durchaus möglich, einen solchen Baldachinaufzug auch im Inneren eines Hauses, Lagers, einer kulturellen Begegnungsstätte oder eines Supermarktes zu betreiben. Der Schachtabschlussdeckel des Aufzuges kann mit dem gleichen Belag wie der Boden ringsherum ausgelegt und bodenbündig ausgeführt werden. Für Außenanlagen sind außerdem bodenbündige Ausführungen mit Regenrinne zum Anschluss an eine bauseitige Kanalisation lieferbar, Sonderanfertigungen sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Das Mitfahren von Personen ist bei Aufzügen dieser Bauart nicht gestattet. Aus Sicherheitsgründen ist die Anhol- und Sendesteuerung (Totmann) mit Lichtanzeige und Schlüsselschalter nur an der oberen Haltestelle bedienbar. Der Aufzug kann wahlweise mit einem bauseitigen Mauerschacht oder aber freistehend mit Stahlgerüst eingebaut werden. Eine Schachtverkleidung aus Stahlblech in Abkantbauweise kann gegen Aufpreis geliefert werden. Hierbei sind allerdings die einschlägigen Bestimmungen der Bauaufsichtsbehörde zu beachten (Brandschutz).
 
Der untere Schachtzugang wird durch eine wahlweise ein- oder zweiflügelige Drehtür gesichert. Bis zu einer Breite von 1,20 m kann die Tür einflügelig, breitere Türen sollten zweiflügelig ausgeführt werden. Die Tür-Höhe beträgt standardmäßig wahlweise 1,80 m oder 2,00 m, sie kann aber bei Bedarf auch höher oder niedriger sein.
 
Der Antrieb unserer Baldachinaufzüge erfolgt über ein elektro-ölhydraulisches Antriebsaggregat mit Schraubenspindelpumpe und Unterölmotor über einen oder zwei Hubzylinder. Das Antriebsaggregat und die elektrische Steuerung sind in einem verschließbaren Maschinenschrank untergebracht.


prospekt herunterladen Prospekt ansehen und herunterladen



Weitere Bilder:




« Zurück zur Übersicht «