dummy.gif
Aufzugsdisplay 4
Home
Produkte
Vorteile
Service
Über uns
Kontakt
Impressum

AGB

Behindertenaufzüge

Kleinaufzüge

Damit sich auch Menschen in einem Rollstuhl oder mit einem Rollator innerhalb eines mehrgeschossigen Gebäudes frei bewegen können, bietet sich die Installation eines Behindertenaufzuges an. Diese lassen sich auch nachträglich im Innenbereich, aber auch an der Außenfassade eines Wohn- oder Geschäftshauses montieren.
 
Für diesen Zweck sind elektro-ölhydraulische Senkrechtaufzüge einsetzbar, die in behindertengerechter Ausführung nach Maschinenrichtlinien 98/3/EG und Baumusterprüfung gefertigt werden. Diese Aufzugsanlagen mit handbetätigten Schachtdrehtüren für bis zu 11,50 m Förderhöhe und bis zu 4 Haltestellen mit einer Tragfähigkeit von 300 kg erreichen eine Betriebsgeschwindigkeit von max. 0,20 m/Sek. und sind zugelassen für das Mitfahren einer beeinträchtigten, sowie einer eingewiesenen Begleitperson.
 
Alternativ bieten wir elektro-ölhydraulische Behindertenaufzüge nach Merkblatt 103 des VdTÜV (nur zur Benutzung durch Behinderte) an. Wahlweise mit automatischen Schachtstabgliedertüren (komfortabel und einfach zu bedienen) oder wahlweise mit handbetätigten Schachtdrehtüren – bitte sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gern ein Angebot.
 
Auch speziell angefertigte Hebebühnen/Scherenhubtische können beeinträchtigten Menschen den Zugang zu Gebäuden oder auf andere Ebenen deutlich erleichtern.
 
Mehr Informationen zur Niveauüberbrückung finden Sie hier


Weitere Bilder:




« Zurück zur Übersicht «